Bildungs- und Erziehungspartnerschaft

Familie und Kindergarten sind gemeinsam für das Wohl des Kindes verantwortlich, denn sie beide prägen die kindliche Entwicklung in entscheidendem Maße. Aus diesem Grund sind uns die Zusammenarbeit mit den Eltern, der wechselseitige Austausch auf Augenhöhe und die Arbeit Hand in Hand ganz besonders wichtig.

Eine erfolgreiche Bildungs- und Erziehungspartnerschaft ist die Grundlage für die pädagogische Arbeit mit dem Kind.

  • Im Mittelpunkt der Erziehung steht das Kind - seine Erziehung und Bildung, sein Wohl und seine optimale Entwicklung.
  • Eltern und pädagogische Fachkräfte haben jeweils ein spezielles Wissen in verschiedenen Bereichen. Im wechselseitigen Austausch kann und soll dieses jeweilige Expertentum zusammengeführt werden.
  • Die Erziehungspartner respektieren und vertrauen einander, sie achten und schätzen sich gegenseitig.

 Erziehungs- und Bildungspartnerschaft bedeutet für uns:

  • Information und Austausch (Entwicklungsgespräche, Elternabende, Dokumenation,...)
  • Übergangsbegleitung (Eingewöhnung, Übertritt an die Schule)
  • Stärkung der Erziehungskompetenz
  • Beratung, Vermittlung von Fachdiensten
  • Mitarbeit (z.B. bei Projekten, Festen, Aktionen, Kindergartenbibliothek)
  • Mitbestimmung (Elternbeirat, Elternbefragung)

drucken nach oben