Es geht voran! Das ISEK für Wolnzach ist in vollem Gange

Wolnzach wächst. Denn immer mehr Menschen wollen hier leben. Es scheint also schön zu sein in der Hopfenhochburg, die Wolnzach seit den 1960er Jahren ist. Doch wie kann der Markt wachsen ohne seinen bisherigen Charakter zu verlieren? Wie kann Wolnzach weiterhin hohe Lebens- und Wohnqualität bieten?

Mit diesen Fragen beschäftigen sich derzeit die Planer des Planungsbüros SCHOBER Architekten in München. Im Rahmen eines Integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzepts, kurz ISEK, analysieren die Stadtplaner Wolnzach und erarbeiten darauf aufbauend ein Entwicklungskonzept für den Markt. Damit Wolnzach auch in Zukunft ein attraktiver Wohnort und eine lebendige Stadt für alle Bewohnerinnen und Bewohner bleibt.

 
Wie der Name schon verrät,  geht es bei einem ISEK nicht um ein isoliertes Konzept einzelner Bereich, sondern um alles, was das Leben im Markt ausmacht. Klassische Handlungsfelder wie Städtebau, Gebäudebestand und Verkehr werden durch wichtige Themen aus Einzelhandel, Tourismus, Kultur, sozialer Infrastruktur, Bevölkerungsentwicklung und Ökologie ergänzt. Am Schluss des ISEKs steht dann ein Handlungs- und Maßnahmenkatalog, der Wolnzach die nächsten 10 Jahre den Weg der Entwicklung aufzeigt. Der Inhalt des Entwicklungskonzeptes wird natürlich ausgiebig im Markt und mit der Bürgerschaft diskutiert, bevor es letztendlich zu einem Beschluss kommt.
 
Losgelegt haben die Planer Anfang Mai 2017. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Planungsbüros waren in Wolnzach unterwegs um den Ort  unter die Lupe zu nehmen.
 
Mitte Mai gab es dann schon die erste Sondersitzung des Marktrates zum ISEK. Hier wurden unter Anleitung von Stadtplanerin Barbara Hummel Themen zusammengetragen, die in das Konzept mit einfließen sollen. Die Marktgemeinderäte wurden aber auch nach ihren Erwartungen an das ISEK gefragt.
 
Das Ergebnis dieser Sitzung haben die Planerinnen von SCHOBER Architekten mit nach München genommen und werden nun mit Hochdruck an einer Bewertung des Bestands in Wolnzach arbeiten. Hierbei wird aus dem Bestehenden abgeleitet, welche Stärken und Potenziale der Ort Wolnzach hat, aber auch an welchen Stellen noch Verbesserungsbedarf besteht. Im Herbst soll es dann erste Ergebnisse geben. Und da sind dann auch die Bürgerinnen und Bürger des Markt Wolnzach gefragt: Bei einem Wirtshausgespräch und Marktrundgang am 30.09.2017 im Hopfenmuseum in Wolnzach haben sie die Möglichkeit dem Planungsbüro sowie dem Bürgermeister ihr Wolnzach zu zeigen mit allem was ihnen gefällt und was verbessert werden sollte.

 

Grossansicht in neuem Fenster: ISEK

Grossansicht in neuem Fenster: ISEK

Grossansicht in neuem Fenster: ISEK

 

drucken nach oben