Ein Tag in unserem Kindergarten

Bringzeit: Wir empfangen jedes Kind mit einer freundlichen, persönlichen Begrüßung per Handschlag. Im Gruppenraum ist Freispielzeit für Tisch- und Regelspiele, Puzzles, Vorschulmaterial, freies Gestalten am Mal- und Basteltisch, Bilderbuchbetrachtung, Vorlesen.

Morgenkreis: Nach der Bringzeit findet der Morgenkreis als festes Ritual seinen täglichen Platz. Nun starten wir gemeinsam in den Tag. Wir beginnen mit einem Lied, begrüßen die Gruppe, überprüfen gemeinsam die Anwesenheit und schauen auf den Kalender. Je nach Thema und Gruppensituation fließen pädagogische Angebote mit ein, z.B. Erzählkreise, Geschichten, Bilderbuchbetrachtung, Lieder, Fingerspiele, Erarbeitung von Sachthemen oder Gruppenregeln.

Brotzeit: Situationsbedingt und gruppenabhängig bieten wir den Kindern gleitende oder gemeinsame Brotzeit an. Gesunde Ernährung hat in unserer Einrichtung einen hohen Stellenwert. Es ist uns daher sehr wichtig, dass Ihr Kind eine gesunde Brotzeit mitbringt. Um die Entwicklung eines gesundheitsförderlichen Ernährungsverhaltens zu unterstützen, nehmen wir außerdem am bayerischen Schulfruchtprogramm teil und können den Kindern zusätzlich regionales und saisonales Obst und Gemüse anbieten.

Freispiel: Die Funktionsecken in den Gruppenräumen und Nebenzimmern sind nach der Brotzeit geöffnet. Tagesabhängig nutzen die verschiedenen Gruppen zusätzlich das Bällebad und die Spielecke im Gang. Außerdem ist für bestimmte Altersgruppen der Sandkasten geöffnet.

Das Freispiel hat einen sehr hohen Stellenwert. Es fördert Selbstbildungspotenziale, die Selbständigkeit und das Selbstvertrauen des Kindes. In dieser Zeit entscheidet das Kind, mit welchem Spielmaterial, an welchem Spielort, mit welchem Spielpartner wie und wie lange es spielen möchte. Das pädagogische Personal beobachtet die Kinder in dieser Zeit intensiv, gibt Impulse und begleitet das Kind bei Bedarf aktiv.

Pädagogische Angebote: Im Laufe des Tages finden regelmäßig gezielte angeleitete Aktivitäten in den verschiedenen Bildungsbereichen statt - teilweise auf freiwilliger Basis, teilweise als Pflichtangebote. Sowohl in der Gesamtgruppe als auch in Kleingruppen sowie im Rahmen von Einzelförderung werden so verschiedene Themen, Projekte und Aktionen durchgeführt.

Aufräumen: Das Aufräumen ist ein wichtiger Aspekt in unserer täglichen Arbeit mit den Kindern. Es geht darum, eine anregende Umgebung wiederherzustellen, sich selbst zu strukturieren und somit von einer äußeren zu einer inneren Ordnung zu finden.

Garten: Dort hat Ihr Kind Gelegenheit zum Klettern, Schaukeln, Balancieren, Roller und Bobbycar Fahren, im Sand zu spielen u.v.m. Unterschiedliche Spielbereiche bieten vielfältige Bewegungsmöglichkeiten, aber auch Raum für Rückzug und Kreativität.

Mittagessen: Um 12:30 Uhr signalisiert den Kindern ein Gongschlag, dass es Zeit zum Essen ist. Nach dem Händewaschen treffen sich die Kinder im Gruppenraum, um dort gemeinsam je nach Buchung eine warme Mahlzeit oder die selbst mitgebrachte Brotzeit zu essen.

Abholzeit: Jedes Kind wird persönlich verabschiedet. Die erste Abholzeit für die "Abholkinder" ist zwischen 12:00 und 13:00 Uhr. Die zweite Abholzeit für die "Mittagessenskinder" ist zwischen 13:30 und 14:30 Uhr.

drucken nach oben