Wappenbeschreibung

Wappen Markt Wolnzach

Das Wappen des Marktes Wolnzach

"In grün auf silbernem Dreiberg ein aufspringendes goldenes Rehkitz."    

Wappenbegründung 

Der Inhalt des Hoheitszeichens ist wie folgt zu begründen:
In den beiden ersten Siegeln aus der Mitte des 14. und des 16. Jahrhunderts erscheint das Tier im Schild ohne Berg. Dieser kam erst in den späteren Siegeln hinzu. 
Die Farben überliefert erstmals um 1562 Apian; sie werden von Mielich (1565) und in einem Ministerialbericht von 1818 bestätigt. Schon damals bezeichnete man das Tier als Rehkitz; wahrscheinlich sollte es jedoch ursprünglich eine Hindin sein, wie die frühesten Siegel vermuten lassen. 

Im 19. Jahrhundert machte das Schrifttum daraus einen Rehbock und sogar eine Gemse. Die Herkunft des Wappens ist bisher nicht aufgeklärt. Auch die symbolische Bedeutung des Tieres für den sehr alten Marktort ist unbekannt, seine Herleitung von einem Adelswappen nicht möglich.

drucken nach oben